LESUNGEN

 

 

 

 

Autor

Manfred Schloßer präsentiert

 

bei der Lesung

im Cafe im Quadrat

 

am 16.03.2017

 

seinen 9. Roman,

den Hagen-Krimi

 

'Das Ekel von Horstel'

 Krimi-Lesung mit dem Hagener Autor Manfred Schloßer

  • Donnerstag, 16. März 2017, 
    19:00 - 21:00 Uhr
     
  • Café im Quadrat,
     Emster Str 105,
    58093 Hagen
                                                                                                             
    Der Veranstalter Café im Quadrat präsentiert:

    Autorenlesung mit Manfred Schloßer 
    Er liest aus seinen Romanen, hauptsächlich aus seinem neuen Hagen-Krimi ‚Das Ekel von Horstel’. Das ist ein fiktiver Ort am südlichen Rand des Ruhrgebiets. Kommissar Kowalski von der Hagener Kripo sucht jedenfalls zwei Mörder... Dabei helfen ihm wieder seine Tipp-Freunde aus dem Café im Quadrat.

     

                                       _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 

     

     

 

Erfolgreiche Autorenlesung in Hagen

 

 

 

 

Der Hagener Autor Manfred Schloßer

hatte eine erfolgreiche Autorenlesung in seiner Heimatstadt Hagen.

 

Die Gruppe FEIERABEND.de lud zu ihrem regelmäßigen Stammtisch am 18.06.2016, 18:00 - 21:00 Uhr.

Der Veranstaltungsort war die 

Gaststätte Beckmann auf der Heide,  Berchumer Str 6, 58093 Hagen 

 

Feierabend.de um Reinhard Schmidt freute sich, endlich den Autor Manfred Schloßer für eine Lesung zu gewinnen. 

 

Autor Manfred Schloßer las aus seinen Büchern und stand für Fragen zur Verfügung.

Sein Resümee: "Am 18.06.2016 hatte ich dort im  Restaurant Beckmann auf der Heide in Hagen eine super Lesung, es war bereits meine 12. Autorenlesung. Ich danke dem Veranstalter feierabend.de,

Das Publikum war begeistert und applaudierte viel.

Und als Autor war ich mit den 15 Teilnehmern auch total zufrieden...."




_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 

 

 

 

 

 

     Autorenlesung

 

Der Hagener Autor Manfred Schloßer präsentiert einen Querschnitt aus seinen bisher 8 veröffentlichten Romanen, besonders aber aus seinem neuen 8. Roman

 

‚Wer andren

eine

Feder schenkt’

 

Dabei taucht der Autor tief in die 1970er Jahre ein, denn es geht um...:

 

‚Eine Freundschaft seit der Hippie-Zeit’

 

Eine Männerfreundschaft mit seinem ewigen Freund Harry, die 1974 begann und auch heute noch   - über 40 Jahre später -  währt. Dabei erleben die beiden so allerlei und vertiefen sich anschließend in  Gespräche über Liebe, Lachen, Nächte.

... und es wird wieder mal eine geballte Ladung an Sex, Drugs und Rock'n Roll geboten...

Eine Story, in der alles drin steckt, was einen Roman ausmacht: Liebe, Leidenschaft, große Gefühle, Spaß, Abenteuer und Tod...

... wobei der Autor die Musik und den Zeitgeist der 1970er und 1980er Jahre wieder aufleben lässt.

 

 

Lesung am Mittwoch, den 13. April  2016, um 16.30 Uhr

im 'CafeK' des Kultopia., Konkordiastr. 23 – 25, 58095 Hagen.

Eintritt: frei

 

_______________________________________________

 

 

Lesung in Kulmbach

 

Der Kulmbacher Veranstalter 'Bierstädter' schrieb in seiner neuen Juli-2015-Ausgabe:    >> Autor Manfred Schloßer liest in Kulmbach. Der Westfale Manfred Schloßer, mit seinen Kolumnen seit einigen Monaten nahezu fester Bestandteil des 'Bierstädters', folgte gerne der Einladung, seine bislang als Bücher erschienenen Werke auch in Kulmbach vorzustellen. Nach wochenlangen Vorbereitungen war es dann endlich soweit und im gemütlichen, durch seine regelmäßigen Bilderausstellungen schon fast zum Künstlertreff avancierten Café Schoberth, fand die Lesung am 11. Juni 2015 statt.

In der ersten Halbzeit las Manfred Schloßer aus seinen ersten vier Romanen. Dabei begann er aus seinem zweiten Buch 'Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen' (Vom ersten Kuss bis zur Traumfrau: Meine Jugend hat spät begonnen) mit der Story „Der erste Kuss“, womit er besonders die anwesenden Damen beglückte.

Danach fesselte der Autor seine Zuhörer mit der spannenden Geschichte „Drei Nackte, zwei Tackte“ oder auch „Benvenuti a Sicilia – wie wir von der Mafia geweckt wurden“ aus seinem Erstling 'Straßnroibas' (Liebe – Länder – Leidenschaften). Es folgten Stories aus seinem ersten Krimi „Keine Leiche, keine Kohle ...“ und der ausgeflippte Plot aus „Der Junge, der eine Katze wurde“, als der Autor seinen Romanhelden trifft, und dieser dann mit ihm diskutiert, dass er doch lieber ein anderes Leben als in diesem Roman gehabt hätte.

Nach der Pause stellte der Autor seinen neuen, den inzwischen siebten, Roman vor, den Krimi „Das Geheimnis um YOG’TZE“. Dabei erfreute er sein Publikum besonders mit den schrägen Spötteleien über Jogi Lenz’ Fön-Frisur und seiner Raserei, die letztlich sogar zum Führerschein-Entzug führte.

In seiner ihm eigenen Art, Auszüge durchaus mit plötzlichen Einfällen, Erklärungen oder dem ihm auch geläufigen „Ruhrpott-Slang“ zu vermengen, entwickelte Schloßer die kurzweilige Veranstaltung zu einem Event mit Eigenleben.<<


________________________________________________________

 

Lesung in der Bücherei Hohenlimburg
Lesung in der Bücherei Hohenlimburg

Super Lesung in der

 

Bücherei

 

Hohenlimburg

 

Die Lesung am 17.10.2013 in der Bücherei Hohenlimburg war für mich super: 21 Teilnehmer und sehr gute Feedbacks. Alle waren zufrieden. 

 

Hier ein erstes Statement einer Teilnehmerin an diesem Abend:
"Die Lesung gestern Abend bei uns in der Bücherei Hohenlimburg war wirklich schön, humorvoll und interessant. Ich denke, ich werde mal etwas mehr von Danny Kowalski lesen. Viele Grüße von ... " 

 

Es war auch aufgelockerter und voller als letztes Mal vor 3 1/2 Jahren, als ich meine erste Lesung in der Bücherei Hohenlimburg 2010 hatte. Vielleicht kam's mir auch nur so vor, weil ich dieses Mal ein Glas Rotwein trinken durfte...

 

Nee, quatsch: ich bin ja jetzt als Autor nach 5 Romanen auch schon etwas lockerer geworden als vor 3 Jahren....

 

 

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 

 

 

 

Autorenlesung

 

Manfred Schloßer liest aus seinen 

fünf Romanen

 

‚Leidenschaft im Briefkuvert’ 

ist eine spannende Romanze mit historischem Hintergrund. Die Story beginnt Ende der 1960er Jahre, als eine Ost-West-Brieffreundschaft die Gefühle der Beteiligten in Wallung brachte: „… aber sie konnten zueinander nicht kommen…!“

 

 Ein fiktiver abgefahrener Roman:

„Der Junge, der eine Katze wurde ...“

... heißt der vierte seiner ‚Danny-Kowalski’-Romane

 

                  „Keine Leiche, keine Kohle...“

Dieser Krimi spielt zumeist im westfälischen Ruhrpott, aber die Handlung führt den Leser in einem Zeitraum von 10 Jahren auch einmal rund um die Erde...

 

Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen

Vom ersten Kuss bis zur Traumfrau: Meine Jugend hat spät begonnen

(Spaßiges und Skurriles aus der westfälischen Provinz)

 

„Straßnroibas“

Liebe – Länder – Leidenschaften

(über seine abenteuerlichen Reisen durch vier Kontinente)

 

 

Wann: Do., den 17.10.2013, 18.00 Uhr

Wo: Bücherei Hohenlimburg, Langenkampstr. 14, 58119 Hagen-

Hohenlimburg (im Hoesch-Verwaltungsgebäude)

Eintritt: frei

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

 

Autorenlesung mit musikalischer Begleitung
Autorenlesung mit musikalischer Begleitung

Gelungene Lesung mit musikalischer Begleitung

 

Hagen, im Oktober 2012. Die Autorenlesung von Manfred Schloßer am 28.10.12 als Sonntagsvormittags-Frühschoppen im Hagener Kulturhof Emst mit musikalischer Begleitung von Dirk Esser war eine gelungene Veranstaltung.

Den insgesamt 24 Teilnehmern hat das Programm sehr gut gefallen. Das Wechselspiel zwischen verschiedenen Storys aus Schloßers vier Romanen und den Songs von Dirk „Diego“ Esser kam gut an. Den Zuhörern/Innen ist die Zeit schnell vergangen, da sie von den Vortragenden in ihren Bann gezogen wurden.

Es waren auch einige Schriftstellerinnen im Publikum: einer davon gefiel besonders die faszinierende Kreativität und Umsetzung in Schloßers Romanen, sie war begeistert von seinem Detailwissen (da besonders seine Psychiatrie-Kenntnisse im 4. Roman „Der Junge, der eine Katze wurde...“) und seiner Authentizität bei den Reiseerlebnissen aus „Straßnroibas“..

Ein interessanter Zufall wollte es so, dass die beiden Hagener Autoren ihren Grundwehrdienst bei den Fallschirmjägern in Wildeshausen abgeleistet hatten, und das in der selben Kaserne. Der eine 1971, der andere 1984.

So leitete M. Schloßer mit seiner Story „Als Kriegsdienstverweigerer unter Fallschirmjägern“ (aus seinem 2. Roman „Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen“) hervorragend über zu Dirk Essers Fallschirmjäger-Roman „Glück ab!“  

Diego Esser hatte dazu hervorragend gesungen und gespielt, was den Genuss für das Publikum noch erhöhte.

Die Zuschauer hatten einen kurzweiligen Mittag in netter Atmosphäre und schönem Ambiente im alten umgebauten Fachwerkhaus, in dem der Kulturhof Emst untergebracht worden ist: Auf dem Kämpchen 16, 58093 Hagen.

 

 

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

Manfred Schloßer liest aus seinen bisher veröffentlichten vier Romanen
Manfred Schloßer liest aus seinen bisher veröffentlichten vier Romanen


Autoren-Lesung & Musik



Manfred Schloßer

SO., 28. Oktober 2012, 11.00-13.00 h,

Kulturhof Emst,

Auf dem Kämpchen 16,

58093 Hagen

 

Manfred Schloßers vier Romane der Danny-Kowalski-Trilogie:


- „Der Junge, der eine Katze wurde...“

... ist ein abgefahrener Roman über einen schizophrenen Jungen, der von einem LSD-Trip nicht mehr runter kommt und wähnt, er sei eine Katze...


- „Straßenroibas“ 

- Liebe – Länder – Leidenschaften

…über Dannys abenteuerliche Reisen durch vier Kontinente.


- „Keine Leiche, keine Kohle...“

... ist ein deutscher Krimi, der zumeist im westfälischen Ruhrpott spielt. Aber die Handlung führt den Leser in einem Zeitraum von 10 Jahren auch einmal rund um die Erde.


 - „Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen“

- Vom ersten Kuss bis zur Traumfrau

…Spaßiges und Skurriles aus der westfälischen Provinz.


Begleitet wird Manfred Schloßer musikalisch vom Hagener Gitarrenvirtuosen Dirk Esser.

Telefonische Kartenbestellung: 02331 - 54490

Kartenreservierung per Mail: kulturhof-emst@soehnchen.eu

Eintritt: 5,00 Euro

 

 

  

 

für die musikalische Untermalung sorgt Diego an der Gitarre
für die musikalische Untermalung sorgt Diego an der Gitarre


Zusammen mit Manfred Schloßer liest der ebenfalls Hagener Autor Dirk Esser dabei aus seinem Roman "Glück ab!"

  SO., 28. 10. 2012, 11.00-13.00 h

Kulturhof Hagen-Emst

    

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 



Autor Manfred Schloßer liest aus seinen 4 Romanen
Autor Manfred Schloßer liest aus seinen 4 Romanen

 

 

Der Hagener Autor Manfred Schloßer liest aus seinen vier Romanen der Danny-Kowalski-Trilogie

 

 

„Der Junge, der eine Katze wurde...“

... ist ein abgefahrener Roman über einen schizophrenen Jungen, der von einem LSD-Trip nicht mehr runter kommt und wähnt, er sei eine Katze...

 

„Straßnroibas“

Liebe – Länder – Leidenschaften

(über Dannys abenteuerliche Reisen

durch vier Kontinente)

 

„Keine Leiche, keine Kohle...“

... ist ein deutscher Krimi, der zumeist im westfälischen Ruhrpott spielt.

Aber die Handlung führt den Leser in einem Zeitraum von 10 Jahren

auch einmal rund um die Erde.

 

„Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen“

Vom ersten Kuss bis zur Traumfrau

(Spaßiges und Skurriles aus der westfälischen Provinz)

 

Wann: Dienstag, 15. Mai 2012, 18:00 Uhr,

Wo: VER.DI HAGEN, Hochstr. 117 a

 

Eintritt: frei

 

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

 

Hallo, liebe Freunde, liebe Freundinnen,

 

ich wollte Euch mal kurz von meiner Autoren-Lesung am Mittwoch, den 9. November 2011, berichten: zwischen 18:00 - ca. 21:00 Uhr fanden sich doch sage und schreibe

im Hagener Kolping-Restaurant 26 Teilnehmer ein: das war ein persönlicher Rekord für mich und meine Lesungen.

Alle waren begeistert, viele bedankten sich hinterher persönlich bei mir und auch das Verkaufsergebnis konnte sich für mich sehen lassen. Ratzekahl wurden mir alle restlichen Roman-Exemplare weggekauft.

Auch der Wirt des Kolping-Restaurant war sichtlich zufrieden, denn alle gingen gesättigt und mit Getränken gut versorgt nach Hause.

 

In der ersten Halbzeit gab ich Geschichten zum besten aus „Straßnroibas“, Liebe – Länder – Leidenschaften (über meine abenteuerlichen Reisen durch vier Kontinente),

und aus „Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen“, Vom ersten Kuss bis zur Traumfrau (Spaßiges und Skurriles aus der westfälischen Provinz).

 

In der zweiten Halbzeit las ich Ausschnitte aus „Keine Leiche, keine Kohle...“, einem deutschen Krimi, der zumeist im westfälischen Ruhrpott spielt, aber dessen Handlung den Hörer auch einmal rund um die Erde führte.

 

Und weil es so schön war, gab es auch in der Nachspielzeit eine Zugabe.

Aber das wichtigste: es war für alle ein schöner abgerundeter Abend mit spannenden und witzigen Geschichten, der im Gedächtnis haften bleiben wird: für die Teilnehmer, den Veranstalter feierabend.de! und auch mir,

Eurem "Autor des Vertrauens"

Manfred Schloßer

 

 

  

 

 

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

 

 

 

 

 


ein flotter Dreier
ein flotter Dreier

                    

           Autoren-Lesung


Demnächst (Anfang November 2011) habe ich meine erste Lesung in Hagen. Insgesamt wird es meine 5. Lesung sein. Aber als Hagener Autor freue ich mich natürlich darauf, meine drei Romane erstmalig meinem heimischen Publikum in einer Autorenlesung vorstellen zu können.

Ich werde aus meinen drei Romanen der Danny-Kowalski-Trilogie vorlesen:

„Keine Leiche, keine Kohle...“

... ist ein deutscher Krimi, der zumeist im westfälischen Ruhrpott spielt, aber die Handlung führt den Leser in einem Zeitraum von 10 Jahren auch einmal rund um die Erde.


„Straßnroibas“

Liebe – Länder – Leidenschaften

(über meine abenteuerlichen Reisen durch vier Kontinente)


„Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen“

Vom ersten Kuss bis zur Traumfrau

(Spaßiges und Skurriles aus der westfälischen Provinz)

 

 

 

Wo: Kolpinghaus Hagen, Bergischen Ring 18, mitten im Herzen von Hagen

Wann: Mi., den 09.11.2011, 18.00 Uhr

Eintritt: frei

  

 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 

 

 

Manfred Schloßer bei seiner Autorenlesung am 23.10.2010 in einem Olivengarten in Koutsounari auf Kreta
Manfred Schloßer bei seiner Autorenlesung am 23.10.2010 in einem Olivengarten in Koutsounari auf Kreta


Manfred Schloßer: während der Autorenlesung bekam ich von Roland, dem Veranstalter, eine Kappe mit Lämpchen aufgesetzt, was mich an ein Grubenlämpchen erinnerte. Spontan las ich deshalb eine Geschichte aus dem Kohlenpott...
Manfred Schloßer: während der Autorenlesung bekam ich von Roland, dem Veranstalter, eine Kappe mit Lämpchen aufgesetzt, was mich an ein Grubenlämpchen erinnerte. Spontan las ich deshalb eine Geschichte aus dem Kohlenpott...

Zweite internationale Lesung des Hagener Autors Manfred Schloßer

 

 

Koutsounari (Südost-Kreta)/Hagen. Der Autor Manfred Schloßer hatte jetzt bereits seine zweite internationale Lesung, denn sie fand im griechischen Ausland statt, genauer auf Kreta, wo in Koutsounari in der Nähe von Ierapetra von den „Kretanos“ zu einer Lesung unter Olivenbäumen eingeladen wurde. Unter dem Motto griechisch-deutscher Freundschaft waren insgesamt 12 Teilnehmer vollauf begeistert: die Anwesenden vom Autor bis zur einheimischen Griechin genossen dieses literarische Event mit griechischem Essen und Trinken bis zum Abwinken.

Von den dortigen Appartements „Koutsounari“ luden die Veranstalter www.kretano.de für den 23.09.2010 ab 18.00 Uhr zu einer Autoren-Lesung in ihrem Garten unter Olivenbäumen ein. Dort las der Hagener Autor Manfred Schloßer aus seinen ersten beiden Büchern „Straßnroibas“ und „Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen“. Er diskutierte mit den internationalen Gästen über das Leben schlechthin und das Reisen durch alle Welt, das er in seinem ersten Roman „Straßnroibas“ verarbeitet hatte, was besonders einem anwesenden bekennendem Ex-Hippie gefiel, der in den 70er Jahren ebenfalls Reisen nach Persien und Afghanistan unternommen hatte.

Aber auch die Geschichten aus seinem zweiten Roman „Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen“ wurde von den Teilnehmern mit Schmunzeln bedacht, wenn der Autor von bizarren Feten in den 60er Jahren mit der entsprechenden Mode und der damals zeitgemäßen Musik erzählte.

 

 

 

  

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

 

 

Autor zwischen Globus und Amerikakarte
Autor zwischen Globus und Amerikakarte

Erfolgreiche Lesung


am 04.02.2010


in Hohenlimburg

 

Ich hatte tatsächlich eine erfolgreiche Lesung vor rund 15 zufriedenen Teilnehmern/Innen.

Ich begann mit einer Geschichte, die ich speziell für diese Lesung geschrieben hatte: eine Mischung aus der Geschichte "3 Tackte, 2 Nackte" aus meinem zweiten Roman ‚Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen’ und der Geschichte "Benvenuti a Sicilia" aus ‚Straßnroibas’.

Daraufhin folgte das noch spannendere Abenteuer aus Thailand mit dem bezeichnenden Titel „Burmesische Straßenräuber“. Dabei konnte ich sehr gut den gerade an diesem Tag neu eingeweihten Bücherei-Globus nutzen.

Ich liebte es überhaupt, mein Publikum mit Medieneinsatz zu überraschen: mal war es ein hölzernes Amulett aus Sizilien, das ich aus den 70er Jahren rüber gerettet hatte, mal eine thailändische Ansichtskarte oder Detailkarten aus meinem Reiseroman ‚Straßnroibas’.

 

In der Pause konnten sich die Zuschauer beim liebevoll angerichteten Getränkestand des Veranstalters ‚Freundeskreis Hohenlimbuch’ mit Wein oder Wasser stärken.

 

Im zweiten Teil nach der Pause kam ich als Autor aus der großen weiten Welt zurück nach Westfalen, und da speziell nach Hohenlimburg, wo ich skurrile Episoden wie ‚mein erstes Petting’ oder ‚Der Mann mit dem Schlüsselbund’ zum besten gab. Dabei kam mir natürlich meine sieben Jahre von 1979 bis 1986 als Leiter des Jugendzentrums Hohenlimburg sehr zu gute. Da wurden die Zuschauer aus Hohenlimburg und Hagen von mir mit einbezogen, als ich Fotos und Zeichnungen aus den 80er Jahren rumgehen ließ, die schon fast historisch anmuteten:

-   die Kinderzeichnung „Ich Bin Mani“ aus dem Jahre 1983, die ein damals 10-jähriger Hohenlimburger Junge gemalt hatte: als er nämlich den Jugendzentrumsleiter mit Vollbart, langen Haaren und blauer Latzhose, rotem Nicki und blau-eingefärbter Windel als Halstuch, das Zeitgefühl und den Modegeschmack der 80er Jahre sehr prägnant auf den Punkt gebracht hatte.

-   Das Foto der griechischen Musikgruppe „The Greecs“ aus dem damaligen Jugendheim an der Jahnstraße.

-   Die erfolgreiche TT-Mannschaft des J.Z. Hohenlimburg, die in den 80er Jahren dreimal hintereinander den Wanderpokal der Hagener TT-Liga gewannen und ihn damit auch gänzlich behalten durften: zu dieser Mannschaft gehörte neben ‚Manni’ Schloßer auch der damals jungendliche Bäckerlehrling Michael Grobe, heutzutage Mitinhaber der gleichnamigen Bäckerei.

„Besonders abstrus“, konnte ich als Autor schmunzelnd berichten, „war dann die Geschichte, als das Jugendzentrum Hohenlimburg 1982 in der Zeit der politischen Großveranstaltungen   kurzzeitig durch ein Missverständnis „Unter den Lauschern der politischen Polizei“ geriet...!“

 

Nach einer Diskussion mit den Lesungs-Teilnehmern/Innen  gab ich noch eine Zugabe in Form eines kleinen Gedichtes, das ich wiederum der früheren Blödel-Gruppe „Insterburg & Co.“ nachempfunden hatte: „Meine Lieben im Leben...“. 

Hinterher gingen alle Teilnehmer, ob Veranstalter, Zuschauer  oder ich als Autor, zufrieden nach Hause, hatten wir doch einen  schönen Abend zusammen verbracht.  

 

 

 

 

Lesungsplakat für den 4. Februar 2010
Lesungsplakat für den 4. Februar 2010


Manfred Schloßer mit seinen beiden ersten Romanen aus der Danny-Kowalski-Trilogie
Manfred Schloßer mit seinen beiden ersten Romanen aus der Danny-Kowalski-Trilogie

  Autorenlesung

 

Der Autor Manfred Schloßer liest aus seinen beiden Romanen

 

 

„Straßnroibas“

 

Liebe – Länder – Leidenschaften

 

(über seine abenteuerlichen Reisen durch vier Kontinente)

 

und

 

„Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen“

 

Vom ersten Kuss bis zur Traumfrau

 

(Spaßiges und Skurriles aus der westfälischen Provinz)

 

 

Wann:   Do., den 04.02.2010, 18.30 Uhr

 

Wo:       Bücherei Hohenlimburg, Langenkampstr. 14, 58119 Hagen-Hohenlimburg (im Hoesch-Verwaltungsgebäude)

 

Eintritt: frei

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

 

 

Die internationale Lesung auf Kreta wurde für den 25.09.09 im Olivengarten der Kretanos angekündigt
Die internationale Lesung auf Kreta wurde für den 25.09.09 im Olivengarten der Kretanos angekündigt

KRETANO proudly presents:


                     

Ein Buchautor zum Anfassen

                 

 

Ja, da sind wir doch mächtig stolz drauf: Der Buchautor

 

Manfred Schloßer gehört zu unseren "bekennenden Stammgästen" und er sammelt natürlich neue Ideen zu seinen Büchern auch bei uns auf Kreta.
In unser Gästebuch schrieb er am 15.10.08: (Zitat:) "Das schönste Apartement das wir je auf Kreta hatten- und wir hatten viele.....Wir empfehlen Euch gerne weiter und kommen auch gerne selbst wieder".
Jetzt war es soweit: Vom
12. - 27.09.09 war er wieder da und hat natürlich für uns und die Gäste eine Autorenlesung im kleinen Kreis aus seinem neuen Buch gemacht, "life und in Farbe" in unseren Olivengarten ! Und sein Buch ist witzig und interessant geschrieben, Erzählungen aus seinem Leben mit einem Hauch Erotik gewürzt.  "Erlebt ist erlebt" sagt Manfred und hat dann immer so ein gewisses Lächeln! Da wir Gäste aus Griechenland, Frankreich, Östereich und Deutschland hatten, war es sogar eine "internationale Begegnung".

 

Von den "Kretanos" herzlichen Glückwunsch zum 2. Buch, Manfred!
Auf dass noch viele Bücher Deiner Feder entspringen...!

 

www.kretano.de

 

 

 

             Das war ein voller Erfolg! Danke Manfred!


Mein nächster Kreta-Aufenthalt in Koutsounari: in der Zeit vom 10. -27.09.2010

 

 

internationale Lesung am 25.09.09 auf Kreta
internationale Lesung am 25.09.09 auf Kreta

                _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _  _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _  

 

 

 

Lesung

 

Der aus Datteln stammende Autor

Manfred Schloßer liest aus seinem ersten Roman

 

„Straßnroibas“

 

Liebe – Länder – Leidenschaften

 

 

 

und aus seinem neuen noch unveröffentlichten Roman

 

„Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen“

 

Vom ersten Kuss bis zur Traumfrau

 

Wann:   Do., den 20.11.2008, 20.00 Uhr

 

Wo:       „Bücherwurm“; Castroper Str. 33; 45711 Datteln   

                                                                            

 

Eintritt: 3,-- € (der Erlös geht als Spende an die Kleine Oase in Datteln)

 

 

der stolze Autor mit seinem ersten Buch Straßnroibas
der stolze Autor mit seinem ersten Buch Straßnroibas
Hallo Freunde
Hallo Freunde
Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen
Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen
Manfred und sein zweiter Roman von 2009
Manfred und sein zweiter Roman von 2009
Straßnroibas
Straßnroibas
der stolze Autor präsentiert im Oktober 2007 sein  erstes veröffentlichtes Buch
der stolze Autor präsentiert im Oktober 2007 sein erstes veröffentlichtes Buch
... da isser, mein 3. Roman ist ein Krimi
... da isser, mein 3. Roman ist ein Krimi
Keine Leiche, keine Kohle...
Keine Leiche, keine Kohle...
Der 3. Teil der Danny Kowalski-Trilogie (2011): ein echter Ruhrgebiets-Krimi
Der 3. Teil der Danny Kowalski-Trilogie (2011): ein echter Ruhrgebiets-Krimi
Der Junge, der eine Katze wurde...
Der Junge, der eine Katze wurde...
Die Freude über seinen 4. Roman
Die Freude über seinen 4. Roman
Leidenschaft im Briefkuvert
Leidenschaft im Briefkuvert
der lachende Autor mit seinem 5. Roman
der lachende Autor mit seinem 5. Roman
Zeitmaschine - STOPP!
Zeitmaschine - STOPP!
Manfred Schloßer mit seinem 6. Roman
Manfred Schloßer mit seinem 6. Roman
Das Geheimnis um YOG'TZE
Das Geheimnis um YOG'TZE
Der Autor mit seinem 7. Roman, 'Das Geheimnis um YOG'TZE
Der Autor mit seinem 7. Roman, 'Das Geheimnis um YOG'TZE
Wer andren eine Feder schenkt
Wer andren eine Feder schenkt
der Autor mit seinen letzten 5 Romanen
der Autor mit seinen letzten 5 Romanen
der 9. Roman 'Das Ekel von Horstel'
der 9. Roman 'Das Ekel von Horstel'
Autor präsentiert stolz seinen neuen Krimi aus seiner bunten Literatur-Palette
Autor präsentiert stolz seinen neuen Krimi aus seiner bunten Literatur-Palette